2017

Teilnahme Weltmeisterschaften 15m Klasse in Benalla (Australien)
Thomas Wettemann, Michael Eisele Platz 3 Nationenwertung

 

Deutsche Meisterschaften im Streckensegelflug
Frauenwertung
Platz 2 Corinne Baudisch

2016

Englische Meisterschaften in Lasham (England)
Platz 1 und 2 Thomas Wettemann, Michael Eisele

2015

Deutsche Meisterschaften15m Klasse Erbach
Platz 1 und 2 Michael Eisele, Thomas Wettemann

 

 

 

2014

 

Weltmeisterschaft 15m Klasse in Lezno (Polen)
Thomas Wettemann, Michael Eisele Platz 2 Nationenwertung

 

 

2013

Deutsche Meisterscha ften15m Klasse Marpingen
Platz 1 und 2 Thomas Wettemann, Michael Eisele

2011

Europameisterschaft 15m Klasse in Litauen
Michael Eisele erreichte den 1 Platz Nationenwertung

2005

Junioren Weltmeisterschaft Std. Klasse in Husband Bosworth (England)
Michael Eisele erreichte den Platz 1 Nationenwertung

 

1000 Kilometer Diplom
Im Dezember 2005 konnte Michael Eisele in Bitterwasser/Namibia sein 1000 km Diplom erfliegen.

2003

Deutsche Meisterschaften im Streckensegelflug
BWLV Wertung

Platz 1 und Platz 7 in der Mannschaftswertung
Offene Klasse / 18 Meter Klasse

2000 und 2001

Deutsche Meisterschaften im Streckensegelflug
15m Klasse
Platz 1 Michael Eisele

1996

Auszeichnungen auf dem Segelfliegertag in Bayreuth
 für die fliegergruppe Neckartal Köngen wurde Linus Maier in der Rennklasse Deutscher Meister und Helmut Grix dritter in der 18 m Klasse bei den Deutschen Meisterschaften für Strecken­segelflug. Altmeister Otto Schäuble mischt auch in dieser Saison wieder in der Offenen Klasse vorne mit, er ist siebter bei den Deutschen Meisterschaften für Streckensegelflug und zweiter in der Landeswertung.

1990

Ein neuer Rekord für Köngen

Walter Eisele konnte während der Vorbereitungen auf die Meisterschaften 1990 seine erste 1000-Kilometer-Strecke zu fliegen. Ohne Pause gelang es ihm in den folgenden vier Tagen diese Marke noch viermal zu überbieten. Noch kein Pilot vor ihm hatte an fünf aufeinanderfolgenden Tagen jeweils über 1000 Kilometer zurücklegen können. Er schaffte bei diesen Flügen einen Welt­rekord mit einer Distanz von 1120 Kilometern für einsitzige Motorsegler im reinen Segelflug. Bereits zwei Tage zuvor hatte er den deutschen Geschwindig­keitsrekord für die Strecke von mehr als 1000 Kilometern eingestellt.

Das Jahr der 1000 km Flüge
Zu den wenigen 1000 Kilometer Diplom Inhabern kamen 1990 die Köngener Linus Maier, Walter Eisele und Helmut Grix hinzu. Da auch Otto Schäuble und Gottfried Gebauer bereits zu den 1000 Kilometer Piloten gehören, zählt die Fliegergruppe Nekartal Köngen in dieser Disziplin mit fünf Piloten zur Weltspitze.

1989

Weltmeisterschaft in Wiener Neustadt
die beiden köngener Piloten Walter Eisele und Otto Schäuble flogen in einem Doppelsitzer gemeinsam in der Offenen Klasse an den Weltmeisterschaften in
Wiener Neustadt mit. Walter Eisele erreichte bei  dieser Weltmeisterschaft in der Offenen Klasse Platz 6.

1988

Weltrekord im Gepäck
Mit einem  weltrekord im Koffer kehrte Otto Schäuble aus seinem Fliegerurlaub in Südafrika nach Köngen zurück. Er erhöhte den sechs Jahre alten Rekord über die Zielrückkehrstrecke für Motorsegler auf 1085 km. Die Länge der Strecke entspricht einem Flug von der Hahnweide nach Hamburg und zurück. Otto Schäuble holte mit dieser überraschenden Leistung nach 26 Jahren seinen zweiten Weltrekord nach Köngen.

1987

Neuer Deutscher Rekord in Australien
in der woche vor der Weltmeisterschaft in Australien nutzte Otto Schäuble die Zeit für einen Segelflugurlaub. Nach kurzer Eingewöhnung wagte sich Otto Schäuble an einen Rekordversuch, die Verbesserung des Zielrückkehrrekords von Jochen von Kalkreuth über 880 km. Ganz knapp erreichte Otto Schäuble sein gestecktes Ziel. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 102,78 km/h konnte er den alten Rekord ablösen.

1983

Deutscher Meister im Streckensegelflug
In der offenen klasse wurde Otto Schäuble Deutscher Meister. Auch die weiteren Platzierungen waren nicht von schlechten Eltern. Walter Eisele erreichten den vierten Platz, Gottfried Gebauer den 10ten. Gleichzeitig bedeutete dieses Ergebnis auch die Landesmeisterschaft für Otto Schäuble und den Vizetitel für Walter Eisele. In der Rennklasse erreichte in diesem Jahr Helmut Grix den Baden-Württembergischen Meistertitel, Linus Maier wurde dritter. Neben der Landesmeisterschaft konnte Helmut Grix auch noch einen Höhenflug von 12000 Metern durchführen. Das war mit Abstand die größte Höhe, die auch international in den letzten Jahren erreicht wurde.

1963

Erster Streckenflug Weltrekord
Mit seinem Flug von der Hahnweide bis nach St. Nazaire an der französischen Atlantikküste erflog Otto Schäuble seinen ersten Weltrekord mit 875 km.

 

1962

Größte Strecke mit 542 km geflogen
Otto Schäuble gelang es mit seiner Ka 6 die bisher größte Strecke nach Osten zu fliegen, von der Hahnweide bis an die ungarische Grenze. In diesem Jahr wurde Otto Schäuble erstmalig Landesmeister von Baden-Württemberg in der Standardklasse.

KONTAKT


Fliegergruppe Neckartal-Köngen e.V.

 

Schlosserstrasse 9

 

D-73257 Köngen

 

info@flg-koengen.de

 

 

FLUGGELÄNDE


Hahnweide

 

Klaus-Holighaus-Straße


D-73230 Kirchheim unter Teck

 

Webcam

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Fliegergruppe Neckartal Köngen